Drucken
 

Herzlich Willkommen bei der Kindertagesstätte

"Schlaumäuse" Massen
Gimmeldingen_Mandelblüte_02

Liebe Eltern,

wir werden uns bemühen, Sie hier mit aktuellen Informationen, bezüglich unserer Kita, auf dem Laufenden zu halten. Bitte verfolgen Sie weiterhin die Meldungen in den Medien. Wir wünschen Ihnen für die kommenden Wochen alles Gute, bleiben Sie gesund.

 

Ab Montag, den 25.5.2020 gehen wir in den eingeschränkten Regelbetrieb über.

Wir dürfen alle Kinder, die nicht in der Notfallgruppe sind 1x wöchentlich für 4 Stunden betreuen. Bitte rufen Sie in der Kita zwecks Absprache an.

 

Die Regelungen für die Notfallgruppen bleiben bestehen.

 

In die Notfallgruppe dürfen nur die Kinder, wo ein Elternteil in einem systhemrelevanten Beruf arbeitet oder Sie alleinerziehend und berufstätig sind und es keine andere Alternative der Kinderbetreuung gibt. Hier gilt, dass die Kinder nur in der unbedingt nötigen Zeit betreut werden.

 

Zur Aufnahme Ihres Kindes in der Notfallgruppe benötigen wir von beiden Elternteilen das ausgefüllte und vom Arbeitgeber abgestempelte Formular. Ohne dieses dürfen wir Ihr Kind nicht annehmen. (Formulare erhalten sie u.a. in der Kita)

 

 

Liebe Eltern,

ab heute werden zu unserer großen Freude die Voraussetzungen für die Notfallgruppen gelockert. Ab sofort gilt die "Ein- Eltern- Regel" für Eltern in systemrelevanten Berufen und Alleinerziehende haben Anspruch. Wenn Sie dazu zählen und keine andere Form der Unterbringung Ihrer Kinder ermöglichen können, erhalten Sie die neuen notwendigen Formulare im Kindergarten.

 

Kurz ein paar Worte, wie wir die neuen Anforderungen in unserem Haus für die nächsten Wochen umsetzen wollen. Es werden immer 2 Erzieher im 2 Schichtsystem eine  kleine Kindergruppe betreuen. Die Kindergruppen werden versetzt unsere Spielplätze nutzen. Unsere Waschräume haben wir so aufgeteilt, dass immer nur die gleichen Kinder die gleichen Toiletten und Waschbecken nutzen. Die Erzieher sind angehalten, sich so gut es geht,  in ihren Gruppen aufzuhalten und sich nur um "ihre" Kinder zu kümmern. Sollte es zu einem Krankheitsfall kommen, können wir so trotzdem den Betrieb aufrecht erhalten.

Die Eltern haben weiterhin Betretungsverbot und geben ihr Kind an der Haustür ab.

 

Wir hoffen, es geht Ihnen und Ihren Kindern gut. Allen, die weiterhin keinen Anspruch haben, wünschen wir ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen. Wenn die Sehnsucht groß ist :-) erreichen Sie uns gern telefonisch im Kindergarten. Alle Erzieher freuen sich immer, wenn sie was von den Kindern hören.

 

Viele Liebe Grüße

K. Naupold

 

 

Auf einen Blick!

16.03.2020: Alle nötigen Informationen hierzu finden sie auf den Seiten des Landkreises. Pressemitteilung Landkreis Elbe Elster [mehr]